Dialog macht Schule

Hassan Asfour im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz. Foto privat, nicht unter freier Lizenz.

Hassan Asfour im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz. Foto by Blanche Fabri unter CC BY 4.0.

Studierende mit eigener Einwanderungsgeschichte unterstützen Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, entwickeln mit ihnen gemeinsam politisches Interesse und fördern Integration.

Das Projekt Dialog macht Schule bildet Studierende zu Dialogmoderatoren aus. Als Teil des Unterrichts oder in verpflichtenden AGs begleiten die jungen Erwachsenen Kinder und Jugendliche aus bildungs- und sozial benachteiligten Familien ab der siebten Klasse für zwei bis drei Jahre. Zwei Dialogmoderatoren betreuen jeweils eine kleine Gruppe Schüler. Hier finden die Jugendlichen einen Raum für ihre Interessen. Ausgehend von den Alltagsthemen der Jugendlichen werden politische und gesellschaftliche Aspekte diskutiert, erlebt und in Projekten weiter bearbeitet.

Hassan Asfour, Gründer und Geschäftsführer von Dialog macht Schule, spricht über die Entstehung des Projekts, die Cleverness der Jugendlichen, die Dialogmoderatoren und die Zukunft.