Interkulturelle Bildung

Dr. Margret Spohn, Foto von Blanche Fabri unter CC BY 4.0

Dr. Margret Spohn, Foto von Blanche Fabri unter CC BY 4.0.

Mit uns sprach die Migrationssoziologin und Interkulturelle Pädagogin Dr. Margret Spohn über die Zuwanderungssituation von Menschen nach Deutschland. Wie hat sich Deutschland und das Klima gegenüber Zuwanderern verändert. Was sind die Aufgaben der Interkulturellen und Politischen Bildung heute?
Als Beispiel für ein Bildungsprojekt stellt Spohn das Projekt „Kommunal Kompetenz für Imame“ vor. Imame und das religiöse Personal sind in ihren Gemeinden Ansprechpartner bei Problemen ihrer Gemeindemitglieder. Damit die Imame Rat und Hilfe geben können, lernen sie während des Projekts die Strukturen, Behörden, Vereine, Hilfsorganisationen vor Ort kennen. So können sie ihre Gemeindemitglieder an die verschiedenen Anlaufstellen vermitteln.

Das Gespräch mit Frau Dr. Margret Spohn haben wir beim Bundeskongress für Politische Bildung am Freitag, den 20. März 2015 aufgezeichnet.

 

Gesprächspartner

  • Dr. Margret Spohn, Migrationssoziologin und Interkulturelle Pädagogin, Leiterin des Büros für Migration, Interkultur und Vielfalt der Stadt Augsburg
  • Jöran Muuß-Merholz für die Aktionstage Politische Bildung

 

 


Creative Commons Lizenzvertrag Dieser Artikel steht unter der CC BY 4.0-Lizenz (mehr dazu).
Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: CC-by-Lizenz, Autor (Text): Melanie Kolkmann für Aktionstage Politische Bildung 2015; Podcast (Audio): Jöran Muuß-Merholz für Aktionstage Politische Bildung 2015.