Linkliste zu Großbauprojekten

Besondere Empfehlung: Stadtkronenpolitik

Mit Stadtkronenpolitik ist eine Politik gemeint, bei der die Städte ihre finanziellen, planerischen und Marketing-Ressourcen auf ihre international konkurrenzfähigen Höhepunkte konzentrieren. Es geht darum, weithin sichtbare Ereignisse zu schaffen. Dazu gehören Flagshipprojekte wie die Hamburger Elbphilharmonie, große Festivals wie die »Ruhrtriennale« und Festivalisierungsstrategien, beispielsweise internatio- nale Bauausstellungen. Auffällig an diesen Strategien ist zweierlei: Es handelt sich um große Projekte, auf die beträchtliche personelle, finanzielle und Marketing-Res- sourcen konzentriert werden; also eine Politik der großen Ereignisse. Und es handelt sich vorwiegend um kulturelle Projekte, um Museen, Industriedenkmäler und Kul- turfestivals, also eine kulturalisierte Politik. Was sind die Gründe?

Das pdf können sie hier herunterladen.

Literaturverweis: Siebel, Walter: »Stadtkronenpolitik«, in: Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft (Hrsg.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2013, Thema: Kulturpolitik und Planung, Band 13, Bonn / Essen: Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft / Klartext 2013, S. 55-60

Einstieg

Infos zur Reformkommission für Großprojekte vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Stuttgart 21

Elbphilharmonie

Berliner Flughafen

Bürgerbeteiligung

Literaturempfehlungen

  • Betz, Gregor/ Hitzler, Ronald/Pfadenhauer, Michaela: Eventisierung des Urbanen, in: Betz, Gregor/ Hitzler, Ronald/Pfadenhauer, Michaela (Hrsg.): Urbane Events, Wiesbaden 2011, S. 9-24
  • Flyvbjerg, Bent/ Holm, Mette/Skamris-Buhl, Sören: Kostenunterschätzungen bei öffentlichen Infrastreukturprojekten: Irrtum oder Lüge? In: Altrock, Uwe/ Güntner, Simon/ Huning, Sanda/ Peters, Deike (Hrsg.): Mega-Projekte und Stadtentwicklung, Berlin 2011
  • Siebel, Walter: Stadtpolitik mittels großer Ereignisse, in: Betz, Gregor/ Hitzler, Ronald/Pfadenhauer, Michaela (Hrsg.): Urbane Events, Wiesbaden 2011, S. 55-66