Pfingstakademie Jugendbeteiligung

Die Pfingstakademie Jugendbeteiligung findet vom 25.-29. Mai 2012 statt. Im wannseeFORUM in Berlin steht das Thema „Partizipation in Zeiten der ENERGIEwENDE“ auf dem Programm.

Im Interview mit #apb12 stellen Michael S. Rauscher und Annette Ullrich die etwas andere Tagung vor.

#apb12: Was ist die “Pfingstakademie”?
Michael S. Rauscher: Die Pfingstakademie Jugendbeteiligung ist eine tolle Gelegenheit für Jugendliche, die sich in Projekten, Initiativen oder in der SV-Arbeit engagieren oder damit anfangen wollen, sich mit anderen jungen Leuten auszutauschen, Neues dazuzulernen und neue Projekte zu entwickeln – und das mit viel Spaß an einem wunderschönen Ort. Dazu laden wir  zusammen mit der Jugendpresse Deutschland und der Servicestelle Jugendbeteiligung 70 Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren aus ganz Deutschland nach Berlin ins wannseeFORUM ein. Im letztes Jahr haben zwei Teilnehmer, Julian Schulz und Lukas Hellbruegge, eine Videopostkarte gedreht. Die zeigt viel von der Stimmung und Atmosphäre der Pfingstakademie.

#apb12: Die Pfingstakademie gibt es jetzt zum 12ten Mal. Warum sollte man diesmal unbedingt dabei sein?
Annette Ullrich: Weil es jedes Mal und auch 2012 wieder interessante Themen und Workshop-Angebote gibt und natürlich auch immer einen neuen spannenden Mix an Leuten aus dem gesamten Bundesgebiet. In diesem Jahr reichen die Workshopangebote von Blogwerkstatt über Projektmanagement bis Improtheater. Zum ersten Mal machen wir einen Barcamp-Tag. Jede/r kann dabei seine eigenen Themen, Projekte und Fragen mitbringen,  sich dazu austauschen und neue Anregungen holen. Damit gibt es ein ganz breites und spannendes Themenspektrum. Und nicht zu vergessen: das Motto der Pfingstakademie 2012 „Partizipation in Zeiten der ENERGIEwENDE“ ist hoch aktuell und betrifft uns alle.

#apb12: Wie welche Rolle spielt die ENERGIEwENDE genau bei der Pfingstakademie?
Michael S. Rauscher: Sie wird bei der gesamten Pfingstakademie präsent sein, aber am Montag, dem Thementag, steht sie im Mittelpunkt. In drei Diskussionsgruppen wollen wir verschiedene Blickwinkel ausloten. Welche unterschiedlichen Interessen und Strategien verfolgen Wirtschaft, Politik und Forschung? Die in den Themengruppen entwickelten Fragen und Denkanstöße wollen wir dann beim politischen Diskussionsabend direkt mit Vertreterinnen und Vertretern dieser Bereiche diskutieren. Vielleicht entstehen dann dabei auch neue Projektideen, denn auch bei der Energiewende ist Jugendbeteiligung gefragt!

#apb12: Was muss ich tun, um dabei sein zu können?
Annette Ullrich: Einfach auf pfingstakademie.de gehen. Dort gibt es alle Infos zum Programm, Teilnahmebedingungen und auch die Onlineanmeldung. Die läuft nur noch bis zum 30. April.

Die Veranstaltung

Pfingstakademie Jugendbeteiligung
vom 25.05. bis 29.05.12
im wannseeFORUM, 
Hohenzollernstraße 14, 14109 Berlin

Die Veranstalter

wannseeFORUM in Kooperation mit der Servicestelle Jugendbeteiligung (SJB) und der Jugendpresse Deutschland.

Die Akteure

Michael S. Rauscher ist Dozent für Politische Bildung im wannseeFORUM und leitet seit 2004 die Pfingstakademie Jugendbeteiligung.

Annette Ullrich ist Jugendbildungsreferentin und Dozentin für neue Medien im wannseeFORUM und organisiert seit 2008 die Pfingstakademie mit.

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieser Artikel steht unter der CC-by-Lizenz (mehr dazu). Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: CC-by-Lizenz, Autor: Jöran Muuß-Merholz für aktionstage-politische-bildung.net.